Montag, 24. Oktober 2016

Mein Baby 3D und In Utero 3D melden Kooperation

Zwei junge Technologie- Startups aus Polen und Deutschland melden Ihre zukünftige Kooperation um Familien die Möglichkeit zu bieten noch ungeborenes Baby zu sehen und zu berühren.



 Vom Ultraschallbild zum gedruckten Modell


"Es öffnet sich gerade ein neue Welt von fast grenzenloser Freiheit in Konstruktion und Design. Dies biete uns die Chance Babys direkt aus dem Ultraschallbild zu "drucken." (Andreas Lembach)


3D druck ist eine Technologie, die auf dem besten Weg ist unsere Art zu produzieren und zu handeln zu revolutionieren. Es werden große Fortschritte gemacht die täglich neue Möglichkeiten offerieren. Die ganze Industrie befindet sich im Bann des Themas. Jetzt ist es zum Beispiel Möglich ein einziges Stück eines Produktes aus Plastik zu drucken, im Vergleich zu bis jetzt üblichen großen Serien mit Spritzgusstechnik. Die Kosten sind noch wesentlich höher, aber niemand würde ein noch teureres Werkzeug herstellen nur um ein Bauteil per Spritzguss herzustellen. Also keine Millionen von "One size fits all" Bauteilen, sondern einzelne exakt angepasste Teile nur für dich.
Ein weiterer Vorteil des 3D-drucks, oder additiven Fertigung, ist das gänzlich neue Designs produziert werden können, zum Beispiel hohle Strukturen mit den verstecktesten Außenkonturen. Kein Massives und steifes Werkzeug muss mehr entformt werden. Dinge, die bis jetzt aus vielen Bauteilen bestanden, können nun als ein Stück gedruckt werden.
Die neue Kooperation von Mein Baby 3D und IN UTERO 3D nutzen genau diese genannten neuen Freiheiten aus.


"Es entsteht eine völlig neue Bindung zwischen der Familie und ihrem neuen Mitglied." (Aleksandra Witkowska-Masojć)


Viele schwangere Frauen und Familien kennen bereits die Möglichkeiten, die neue 3D Ultraschallgeräte mit hoher Auflösung ermöglichen. Sie geben dem Gynäkologen die Möglichkeit viel genauer das gesunde Wachstum im Mutterleib zu überprüfen und zu verfolgen. Sie geben der Mutter ebenso die Gelegenheit das Baby zu sehen, als wäre es bereits da. Das gibt natürlich ein gutes Gefühl über die Schwangerschaft. Die restliche Familie, die nicht zur Untersuchung anwesend sein kann, wird diese Gefühl nur durch einen 2D- Ausdruck erfahren. Nur ein Ausdruck, des auf dem Bildschirm gezeigten Bildes kann erzeugt werden. So geht aber der 3D- Charakter der Untersuchung verloren. der 3D- Eindruck kann auf einem 2D Bildschirm nur entstehen, wenn das Betrachtungswinkel bewegt wird. Aus diesem Grunde bieten einige Praxen an, ein Video der Untersuchung zu speichern (machmal 4D genannt).


"Als ich das erste Modell gedruckt hatte und herumzeigte, haben mich die überraschten Reaktionen überzeugt. Das muss ich für weitere Familien anbieten." (Andreas Lembach)


Zuvor war es für die Familie möglich das Baby auf einem Bild zu sehen oder den Herzschlag im Bauch zu hören. Aber jetzt kann es dreidimensional berührt und gefühlt werden. Die neuen hochauflösenden Ultraschallgeräte kombiniert mit der neuen 3D Druck Technologie eröffnen diese großartige Möglichkeit. Jetzt ist es möglich ein dreidimensionales Modell der Ultraschallbilder zu Drucken die das Baby im Mutterleib zeigen.


 "Fühle" das Baby!


"Eine blinde Mutter kann jetzt ihr Kind erfahren, wie viele andere es bereits von den 2D-Bildern kennen. Eigentlich ist es ja noch viel besser." (Aleksandra Witkowska-Masojć)


Ein besonderes Angebot ist der reduzierte Preis im Programm: "Warten ohne Barrieren". Durch dieses Programm, können blinde Familienmitglieder die Schwangerschaft in einer ganz neuen Weise erfahren. Um die Kosten für dieses Programm zu decken, wurde schnell die Idee geboren, den Baby 3D druck allen Familien anzubieten.


"Junge Mütter sind oft sehr nervös, was Ihre Schwangerschaft betrifft. Die Verwendung von Babymodellen kann helfen die Schwangerschaft bewusster zu erleben." (Gynäkologe)


Natürlich sind diese neuen Möglichkeiten sehr aufregend für werdende Mütter, aber vielleicht noch viel mehr für die weiteren Familienmitglieder. Typischerweise kann oder darf nicht jeder bei der Ultraschalluntersuchung dabei sein, kann also auch nicht das Baby in 3D auf dem Bildschirm sehen. Durch die Erstellung eines 3D gedruckten Modells der Untersuchung, kann nun die Mutter diese Erfahrung mit der ganzen Familie teilen.

Denke Sie an Großeltern die es nicht erwarten können das Baby zu sehen. Denken Sie an Väter, die so gerne das Baby in Händen halten möchten, um auch diese Aufregung der Mutter erfahren zu können. Denken Sie an große Brüder und Schwestern, die vielleicht das Baby noch nicht so begrüßen. Geben Sie ihnen die Chance das neue Familienmitglied zu "treffen" und Sie werden sehen wie sich alles zum Positiven wendet.


Über "Mein Baby 3D":
Mein Baby 3D ist eine Marke der Firma Lembach3D. Lembach3D wird angeführt von Andreas Lembach und liegt in Darmstadt. Sie bietet Beratung zu und Produktion von 3D Modellen an. Mit seinem Ingenieurshintergrund biete es technische Prototypen sowie den druck von Bastler- sowie künstlerischen Designs an.

meinbaby3d.de

Über "IN UTERO 3D":
IN UTERO 3D Ist eine Marke von VOTREX. Votrex wird angeführt von Aleksandra Witkowska-Masojć und befindet sich in Szczecin (Stettin), Polen. Sie bieten die Modellierung und Verarbeitung von medizinischen Ultraschalldaten an.

inutero3d.pl

Über die Kooperation:
Beide Firmen verkünden Ihre Kooperation, um Ihre technische Expertise sowie Ihre Arbeitskraft zu verbinden. Beide sind brandneue Technologie- Startups und sehr enthusiastisch über diesen neuen Schritt. Es gibt Ihnen die Möglichkeit bessere Qualität bei höherer Quantität zu liefern. Auf diesem Weg kann diese Technologie und Möglichkeit allen angeboten werden um viele Familien glücklich zu machen.





Zeugnisse:

"Es sieht so echt aus. Unglaublich!" (Mutter)

"Jetzt kann ich endlich meine ganze Familie an meiner Schwangerschft teilhaben lassen!" (Mutter)


"Ene entspannte Mutter führt zu einer entspannten und gesunden Schwangerschaft."(Gynäkologe)

"Eine Schwangerschaft ist eine so emotionale Erfahrung. Wir Gynäkologen fokussieren für gewöhnlich auf die medizinischen Daten. Es gibt auch einfach nicht genug Zeit auf die emotionale Seite einzugehen. Ich denke das Modell kann hier etwas gutes beitragen." (Gynäkologe)

"Zuerst dachte ich, es ist ein Spielzeug. Aber als ich sah wie eine schwierige Schwangerschaft in entspannte Fahrwasser kam, dachte ich fast es ist Medizin." (Gynäkologe)


"Es ist ein Junge! Ich habe schon allen Kollegen den Beweis gezeigt! Ich bin so stolz!" (Vater)

"Ich habe solche Angst so ein kleines Baby zu halten. Jetzt kann ich vielleicht schon mit dem Modell üben... Haha. Es passt in meine Hand und hat schon alle Mekmale, unglaublich!" (Vater)

"Ich habe es ja nie verstanden. Aber jetzt habe ich auch erfahren dürfen warum meine Frau so verrückt nach diesem Baby ist... Jetzt bin ich auch verrückt danach!"  (Vater)


"Jetzt kann ich schon mit meinem Baby-Bruder spielen! so cool! Ich finde ja das Baby sieht viel besser aus mit dem Bart den ich gemalt habe, aber Mama hat gesagt ich muss das wieder wegmachen..." (Bruder)

"Ich liebe meine kleine Schwester jetzt schon. Ich habe eine kleine Flasche von meine Puppe, damit kann ich das Baby füttern. Ich mach das jeden Tag damit es auch schön wächst." (Schwester)





Pressmitteilung - Dies ist eine Pressemitteilung. Sie können diesen Artikel gerne kopieren und in Ihrem Newsfeed benutzen. Bitte weisen Sie auf diesen Originalartikel hin und verlinken Sie. Danke schön.